Arbeitsplatz der Zukunft: LED-Panele simulieren Tageslicht


Das Fraunhoferinstitut präsentiert mit 'Virtual Sky' ein Konzept für Arbeitsplatzbeleuchtung, das alles bisher dagewesene sprichtwörtlich in den Schatten stellt. Es handelt sich um eine multispektrale, dynamische LED-Fläche, die anhand von zusammengeschalteten Panelen an Decke montiert wird. Der Prototyp der LED-Lichtdecke hat eine Fläche von 34qm, wobei etwa 1000 LED's auf den Quadratmeter kommen. Die einzelnen LED-Panele der Größe 30x30cm sind mit diffusen Leuchtdioden ausgestattet, dazu kommen jeweils 350 warm-weiße LED zur direkten Beleuchtung eines Raumbereiches - falls dies gewünscht werden sollte. Laut Frauenhoferinstut zeigt das unten gezeigte Bild "Spektren, die sich mit den weißen LED, RGB-LED und der Kombination der Beiden bei voller Leistung ergeben. Bei voller Leistung können Beleuchtungsstärken von über 3000 Lux erreicht werden. Die Spektren können aber auch nach Bedarf so justiert werden, dass sie dem Tageslichtspektrum sehr nahe kommen. Bei einer Farbtemperatur von 5600 K wird z.B. ein Farbwiedergabeindex von Ra > 95 erreicht. Die Farbtemperatur lässt sich stufenlos von ca.

1500 K bis 27 000 K einstellen. Durch die dynamische Steuerung (max. 30 Hz) lassen sich auch Videos von vorbeiziehenden Wolken anzeigen oder ein Sonnenaufgang in der Ägäis simulieren."

Diese neueste Entwicklung ermöglicht weiterführende Untersuchung des Einflusses von Licht auf die Leistungsfähigkeit von Arbeitnehmern. Es gilt mittlerweile als gesichert, dass sich künstliche Lichtquellen (Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren) häufig negativ auf das Stimmungsbild von Mensch und Tier auswirken können. Aus diesem Grund wird die LED-Paneldecke vielleicht bald zur Grundausstattung eines modernen Arbeitsplatzes gehören.

Bild LED Wolkendecke Fraunhofer> <br /> Quelle: BILD

 
</div>
    <div class=

Bookmark with:

 Digg.com   Stumbleupon.com   Del.icio.us   Facebook   Reddit.com