Energiesparen im Detail: ÖPNV in China rüstet LED-Lampen nach



China ist eines der wichtigsten Produktionsländer für energiesparende LED-Technik für den Hausgebrauch. Zwei von drei LED-Lampen die in Deutschland verkauft werden kommen von dort. Die großen chinesischen Städte haben mit ihren Millionen Einwohnern aber auch einen sehr hohen Verbrauch an Energie und Leuchtmitteln im öffentlichen Raum. Im hunderte Kilometer langen U-Bahn Netzwerk der chinesischen Hauptstadt Peking sind permanent etwa 200 Fahrzeuge im Einsatz um Passagiere zu befördern. Aushängeschild der Pekinger U-Bahn ist der "Airportexpress", der den Internationalen Flughafen "Peking Capital" mit der Innenstadt verbindet. Um Energie zu sparen wurden die Wagen dieser Ubahnlinie nun vollständig mit LED-Leuchtmitteln ausgestattet. In den Fahrzeugen anderer Linien sind vereinzelt schon LED-Elemente vorhanden, flächendeckend sind aber noch immer die alten Leuchtstoffröhren im Einsatz, die im Vergleich zu LED-Lampen deutliche Nachteile aufweisen. Sie verbrauchen mehr Energie, müssen häufiger ausgetauscht werden und haben hochgiftige Inhaltsstoffe. Immer mehr Stadtverwaltungen stellen die Beleuchtung im öffentlichen Raum bzw. Nahverkehr auf LED-Technik um.

Wie sieht die Situation in Ihrer Heimatstadt aus? Nutzen Sie unsere Kommenarfuntion!

Peking Train LED: Foto by Benedikt Hartl